Dr. habil. Rudolf Diesel [cv]

Begeisterter Naturwissenschaftler und Naturfilmer
"Es war immer mein Kindheitstraum, Forscher, Entdecker und Naturfilmer zu werden."

Nach einer Ausbildung als Technischer Zeichner und dem Studium der Wirtschaft- und Betriebstechnik, studierte Rudolf Diesel in Saarbrücken und Freiburg Biologie und Ethnologie. Er promovierte an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg mit einer Arbeit über die Paarungsstrategie der Gespenster-Seespinne und habilitierte im Fach Zoologie an der Universität Bielefeld.

Er war mehr als 20 Jahre als Wissenschaftler am Max-Planck Institut für Verhaltensphysiologie in Seewiesen, University of Canterbury, Christchurch NZ und Universität Bielefeld und publizierte mehr als 40 Artikel in internationalen wissenschaftlichen Zeitschriften und Büchern.

Seine Forschungsprojekte führten ihn nach Borneo, Fiji, Frankreich, Israel, Jamaika, Kanada, Malaysia, Neuseeland, Panama, Singapur, Tasmanien, Trinidad und weiteren karibischen Inseln.

Er unternahm er mehrere Expeditionen in damals noch unberührte Gebiete. Mit einem Esel wanderte er durch den Turkana Distrikt in Nord Kenia, mit einem Einbaum durchquerte er zweimal Borneo, schlug sich durch den Regenwald von Equador, bestieg in Venezuela den Tepui Roraima und befuhr den Orinoko bis zum Casiquiare (berühmte Wasserscheide), überquerte den Hohen Atlas im Winter und suchte in China nach dem Yeti.

Auf fast allen Reisen war seine 8 mm Kamera dabei später die ARRI 16ST. Seither hat er eigene Produktionen gemacht und an mehr als 100 Dokumentationen mit gearbeitet (VOX, ORB, ZDF, ARTE, NDR, BBC, NatGeo, NHK, ORF und viele mehr).

Seit 2003 ist Dr. Rudolf Diesel selbständig mit der Firma ScienceMedia, die auf Naturdokumentationen, Recherchen und Neue Medien spezialisiert ist.